Leckere Fettuccine Nester

Die elektrische Nudelmaschine

Die Funktionsweise einer elektrischen Nudelmaschine ist beinahe dieselbe wie die einer manuellen. Der Unterschied ist klein, aber dennoch mit großer Auswirkung bei der Handhabung. Durch den elektrischen Motor muss man beim Walzen des Teiges keine Kurbel betätigen und der Teig wird automatisch durch das Gerät gedreht. Dadurch hat man immer zwei freie Hände und kann sich darauf konzentrieren, den Nudelteig gerade durch die Maschine zu führen. Der Spaßfaktor und die mögliche Pastamenge steigt rasant. So können auch größere Gruppen von bis zu 8 Personen mit frischen, leckeren Nudeln bedient werden.

Elektrische Nudelmaschinen sind ein guter Kompromiss zwischen manuellen und vollautomatischen Pastageräten. Der Spaß bei der Herstellung der Nudeln, welcher mit einem Pastaautomaten eher verloren geht, bleibt erhalten. So kann man die Zubereitung auch zusammen mit den Gästen machen und die Nudeln absolut frisch kochen. Trotzdem ist das produzieren der Pasta dank dem Wegfall des Kurbelns dank dem Motor einiges bequemer.

Welche Nudelarten lassen sich herstellen?

Wie bei der günstigeren Variante sind die Nudelarten auch bei der elektrischen Nudelmaschine vorwiegend auf gerade Pastasorten wie Fettuccine, Linguine oder Tagliatelle beschränkt. Auch hier verfügen die einen Geräte über einen zusätzlichen Aufsatz für die Herstellung von Ravioli. Diese können bei manchen Maschinen auch nachgerüstet werden. Beim Kauf sollte man dies abklären, falls man die Absicht hat in Zukunft eine solche Erweiterung anzuschaffen.

Reinigung und Pflege

Wie bei manuellen Geräten ist auch bei elektrischen Pastamaschinen die Reinigung sehr einfach. Am besten lässt man die Teigreste für einige Stunden trocknen und beseitigt sie danach mit einem trockenen Tuch. Einige Geräte haben im Lieferumfang auch einen Pinsel dabei, welcher zur Reinigung gedacht ist. Mit diesem lassen sich Teig- und Mehlreste leicht entfernen.

Falls man beabsichtigt das Küchengerät in der Spülmaschine zu reinigen, sollte man vorher die Gebrauchsanleitung durchlesen. Der Motor darf natürlich nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, da das Wasser irreparable Schäden bewirken würde. Man sollte sich bewusst sein, dass Edelstahl nicht unbedingt rostfrei ist. Dies hängt von der Legierung des Metalls. Ab. Daher ist beim Reinigen Vorsicht geboten.
Hat man einen Nudelteig aus Eiern bearbeitet, sollte man das Gerät nach der Reinigung zusätzlich noch desinfizieren. Nur so kann sichergestellt werden, dass etwaige Salmonellen abgetötet werden.

Material und Lieferumfang

Eine hochwertige Nudelmaschine ist aus verchromtem Edelstahl gefertigt. Darauf sollte man beim Kauf einer Pastamaschine unbedingt achten. Im Gegensatz zu Aluminium oder sogar Kunststoff ist Edelstahl langlebiger und robuster. Schließlich möchte man möglichst lange Freude am neuen Küchengerät haben. Beim Lieferumfang unterscheiden sich die Angebote anhand der zusätzlichen Aufsätzen für unterschiedliche Nudelvarianten. Mit einigen Geräten lassen sich dank einer Erweiterung auch einfach Ravioli zubereiten. Dabei wird die Füllung und der Teig beim Drehen durch den Aufsatz in Teigtaschen geformt. Solche Aufsätze sind meist bei den teureren Geräten enthalten oder können im Nachhinein dazugekauft werden.

Selbstgemachter Nudelteig
Schmackhafte frische Spaghetti
Nudelteig für die elektrische Nudelmaschine

Preise für elektrischen Nudelmaschine

Durch den zusätzlichen Motor ist eine elektrische Pastamaschine einiges teurer wie die kleinere Schwester. Ab rund 100 Euro bekommt man eine gute Nudelmaschine mit einem leistungsstarken Antrieb. Die Leistung des Motors sollte mindestens 80 Watt betragen. Ansonsten kann dieser sehr schnell an seine Leistungsgrenze kommen und die Haltbarkeit wird darunter leiden. Sehr preiswerte Angebote verfügen meist über einen schwachen Motor. Von diesen Geräten sollte man die Finger lassen.

Wo eine elektrische Nudelmaschine kaufen?

Möchte man eine Nudelmaschine kaufen, schaut man sich am besten im Onlinehandel um. Dort bekommt man die größte Auswahl. Kann man sich zwischen zwei oder drei Geräten nicht entscheiden, so empfehlen wir sich durch die Bewertungen durchzuarbeiten. Wir raten eher auf die Qualität zu schauen und dafür einige Euros mehr auszugeben. Langfristig werden sich die Mehrkosten durch die höhere Haltbarkeit lohnen.

Küchenprofi Motor Pastacasa Nudelmaschinen-Set, Edelstahl, Silber, One Size
  • Praktisch Und Dekorativ
  • Robuste Verarbeitung
  • Hochwertige Materialien
  • Gehäuse der Nudelmaschine aus Edelstahl, Reinigung der Walzen mit einem Pinsel und das Gehäuse mit einem leicht feuchtem Tuch abwischen
  • weiteres Zubehör erhältlich
Nudelmaschine
  • Haushaltsgeräte.
  • Marke: Markato
  • Maße: 20.00 x 34.00 x 16.00 cm
Angebot
Marcato Pastadrive-Motor, Silber / Schwarz, PD-220V
  • Motor kompatibel mit den Maschinen von Marcato Atlas, Grande und Marga Mulino.
  • Motorgröße: 15,5 x 18 x 11,5 cm.
  • Spannung 220-240V / Frequenz 50-60Hz / Leistung 100W
  • Hergestellt in Italien

Vor- und nachteile einer Pastamaschine mit Motor

Vorteile

zwei freie Hände für den Pastateig
keine Muskelkraft beim Teigwalzen nötig
geeignet für größere Nudelmengen
gut verstaubar

Nachteile

teilweise laute Motoren
teurer wie eine manuelle Maschine
Stromanschluss ist notwendig