Nudelarten aus der Welt der Pasta

Über 500 Nudelarten – Die vielfältige Welt der Pasta

Fast unglaublich, aber es gibt rund 600 verschiedene Nudelarten in den unterschiedlichsten Formen. Alleine 350 Variationen stammen aus Italien. Am beliebtesten sind Nudel aus Hartweizengriess oder Weizenmehl. In Mitteleuropa verfeinert man den Teig mit Eiern, was diesen weicher macht und ihm eine besonders schöne Farbe gibt.

Mit dem Einzug der bewussteren Ernährung sind aber die unterschiedlichsten Nudelsorten hinzugekommen. Die sogenannte Low-Carb-Pasta besteht meist aus Kichererbsen, Bohnen oder roten Linsen. Die Nudelvariation ist sehr proteinhaltig und gesund. Inzwischen sind solche Varianten auch im gutsortierten Supermarkt erhältlich.

Cannelloni

Die Röhrennudeln mit einem Durchmesser von etwa 2cm werden mit einer Füllung versehen. Meist verwendet man dazu eine Hackfleichfüllung oder eine Mischung aus Ricotta und Spinat. Im Vergleich zu anderen Nudelsorten werden sie nicht gekocht sondern gebacken. Die notwendige Flüssigkeit ziehen sie aus der Füllung sowie eine über die Nudeln gegebene Sauce. Je nach Rezept kann diese aus Tomaten oder Sahne zubereitet sein.

Conchiglie

Auch als Muscheln bekannt gibt es die Conchiglie in unterschiedlichsten Grössen. Die grossen Varianten lassen sich wunderbar mit herzhaften Füllungen versehen und danach überbacken.

Conchigliette

Wer eine Suppe oder einen Eintopf mit Nudeln anreichern möchte, sollte auf die kleinen Muscheln zurückgreifen.

Ditaloni

Die kurzen Röhrennudeln könnte man als den kleinen Bruder der Rigatoni bezeichnen. Sie haben auch eine geriffelte Oberfläche und sind an den Enden gerade geschnitten. Im Vergleich zu Penne oder Rigatoni sind sie weit weniger bekannt, eignen sich aber besonders gut für Nudelsalat.

Farfalle

Wegen ihrer Form werden sie auch Schmetterlingsnudeln genannt. Farfalle können mit ein bisschen Übung auch selbst gemacht werden. Dazu müssen mit einem gezackten Nudelrad Vierecke ausgeschnitten werden, welche man danach in der Mitte zusammendrückt. Durch die ungewöhnliche Form passen sie neben Saucengerichten auch hervorragend in einen Pastasalat.

Fettuccine

Die Fettuccine sind schmale Bandnudeln und ähnlich den Tagliatelle. Sie passen hervorragend in Verbindung mit Meeresfrüchten oder Fisch.

Fusilli

Die gedrehten Nudeln sind auch als Spirelli bekannt und nehmen eine Sauce in den Zwischenräumen sehr gut auf. Daher sind Fusilli als eine der Nudelarten bekannt, welche eine perfekt Variante für Salate ist.

Lasagne

Die flachen Nudelplatten sind am einfachsten zum Herstellen und können auch gut mit einem Wallholz zubereitet werden. Einfacher geht es natürlich mit einer Nudelmaschine. Gebacken mit Bolognese, einer Sahnesauce und Käse schmecken sie fantastisch.

Makkaroni

Die röhrenförmigen Nudeln sind besonders bekannt für das amerikanische Gericht Mac’n’Cheese. Dabei wird die Pasta mit einer deftigen Sahne-Käse-Sauce versehen.

Die unterschiedlichsten Nudelarten

Penne

Kurze Röhren mit schräg geschnittenen Enden. Das sind die beliebte Penne. Sie gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten. Mit einer glatten Oberfläche werden sie Penne lisce genannt. Bekannter sind sie bei uns als Penne rigate, welche durch die geriffelte Oberfläche die Sauce besser an sich haften lässt.

Pipe

Die kurze und gebogene Pasta passt ideal zu Tomatensauce. Diese wird im Hohlraum perfekt aufgenommen und schmeckt beim Verzerr äußerst lecker.

Ravioli

Die Teigtaschen werden mit unterschiedlichen Füllungen versehen. Am beliebtesten sind Ravioli mit Ricotta und Spinat oder Fleisch. Die Varianten sind in den vergangenen Jahren jedoch vielfältiger geworden. Was vor einigen Jahren noch als Dosenmahlzeit bekannt war, hat inzwischen in den Kühlregalen viel Platz in unterschiedlichsten Variationen eingenommen.

Erfunden wurden die Ravioli übrigens zwecks Resteverwertung. Die Idee war schlicht und einfach die Pasta mit übrig gebliebenem Essen zu füllen

Rigatoni

Diese Röhrennudeln verfügen im Vergleich zu der Penne über gerade geschnittene Enden. Auch sie zeichnen sich durch eine geriffelte Oberfläche aus, dank welcher die Sauce besonders gut haftet.

Ruote

Die auch als Wagenräder bezeichneten Ruote sind durch ihre Form bei Kindern besonders beliebt.

Spaghetti

Die dünnen, langen Nudeln sind neben Penne die beliebteste Nudelart. Sie sind zwischen 30 und 60cm lang und werden in Italien ungeschnitten gegessen. Die dünne Variante nennt man übrigens Spaghettini. Spaghetti passen zu fast allen Saucen. Ob eine Tomatensauce, Rahmsauce oder einfach mit Pesto, sie sind einfach lecker.

Tagliatelle

Die breiten und flachen Bandnudeln sind mit allen Nudelmaschinen einfach zuzubereiten. Meist werden sie zu kleinen Nestern geformt und können so für den späteren Verzerr sehr gut vorbereitet werden. Mit einer leckeren Sahnesauce, welche sich mit den Nudeln verbindet schmecken sie erstklassig.

Bestseller Nr. 1
Philips Pastamaker HR2382/15 (200 W, vollautomatische Nudelmaschine, mit Wiegefunktion und 8 Formscheiben)
  • Frische selbstgemachte Pasta für 2-3 Personen (250g) in weniger als 10 Minuten
  • Vollautomatische Zubereitung: Der Pastamaker übernimmt das Mixen, Kneten und Formen der Nudeln
  • Die integrierte Waage macht das Portionieren der Zutaten kinderleicht und sorgt damit für sicheres Gelingen der Pasta
  • Genießen Sie Ihre Pasta in unterschiedlichen Formen und Farben mit den enthaltenen 8 Formscheiben (Spaghetti, dicke Spaghetti, Penne, Lasagne, Fettucine, Tagliatelle, Pappardelle und Engelshaar)
  • Leichte Reinigung: Alle abnehmbaren Teile sind spülmaschinengeeignet
Bestseller Nr. 2
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
  • Nudelmaschine Atlas 150 Wellness, produced by Marcato
  • geeignet für Lasagne, Fettuccine & Tagliolini, erweiterbar durch verschiedenste Vorsätze
  • Nudelmaschine kann auch mit dem passenden Motor betrieben werden
  • Bedienungsanleitung nebst Rezept in der Verpackung
  • robust und langlebig
AngebotBestseller Nr. 3
Elektrische Nudelmaschine Nina, vollautomatisch, Pastamaker mit Wiegefunktion inkl. 7 Nudeleinsätzen, Rezeptheft
  • AUTOMATISCHE NUDELZUBEREITUNG – Mit der elektrischen Nudelmaschine Nina zauberst du dir frische Pasta in weniger als 30 Minuten auf den Teller. Wählen kannst du zwischen 2 voreingestellten Programmen (Pasta mit und ohne Ei) und einem manuellen Modus.
  • VIELFÄLTIGER PASTAGENUSS – Tagliatelle oder Udonnudeln? Für Nina ist beides kein Problem. Die 7 mitgelieferten Einsätze für Spaghettini, Spaghetti, Spaghettoni, schmale und breite Bandnudeln sowie Penne und Lasagne sorgen für reichlich Abwechslung.
  • VERTIKALE NUDELAUSGABE – Die vertikale Ausgabe verhindert das Zusammenkleben und Abbrechen der Nudeln. Mit dem beigefügten Gummispatel kannst du deine Pasta ganz leicht von der Maschine abtrennen.
  • EINFACHE REINIGUNG – Alle entnehmbaren Teile sind spülmaschinengeeignet. Lass das Gerät dafür vorher vollständig durchtrocknen. Nudeleinsätze, Reinigungsset und Messbecher lassen sich im praktischen Aufbewahrungsfach platzsparend verstauen.
  • UNSER VERSPRECHEN – Wir wollen, dass du zu 100% zufrieden bist. Deshalb bieten wir einen persönlichen Kundenservice, kostenlosen Rückversand sowie tausende Rezepte in unserer Springlane App.
Teile unseren Content: